[Gastartikel] Recap: Das spektakuläre Samsung Angry Birds All Star Final in London

Mein Blogger-Kollege Jens beschreibt heute in einem Gastartikel seine Erlebnisse beim Samsung Angry Birds All Star Final in London (pascal):


Vor knapp 2 Wochen fand die 1. Österreichische Angry Birds Meisterschaft in Wien statt, in der die besten Vogelschießer Österreichs gefunden wurden. Die 3 Finalisten Christian, Josef & Laurent wurden zum Samsung Angry Birds All Star Final nach London eingeladen und haben dort gemeinsam mit 19 weiteren Ländern in einem spektakulären Finale um den Sieg gekämpft!

Samsung Angry Birds All Star Final

Das Finale wurde als eine spektakuläre Hatz von einem Londoner Hotspot zum nächsten und mit viel Action aufgezogen – wir fühlten uns wie Abenteurer in einer Realityshow. Als Blogger war ich zwar nicht direkt am Finale beteiligt, war aber natürlich bei jeder Action mit dabei und wurde genauso in die Aufgaben einbezogen wie der Rest des Teams.

London Is Your Playground

Samsung Angry Birds All Star Final - Map of London

Am 1. Abend des Finales wurden uns auf der Begrüßungsveranstaltung die Spielregeln und der Ablauf des nächsten Tages erklärt. Die Veranstaltung fand übrigens im Hotel Copthorne statt, in dem wir auch wohnten, und das einen spektakulären Einblick direkt in das Stadion vom FC Chelsea bot (s. Fotos). Desweiteren wurden an diesem Abend die Aufgaben an die Team-Mitglieder verteilt (Leader, Map-Reader, Photograph) und es gab einen Gangnam-Style-Wettbewerb sowie einen Schätz-Wettbewerb, in dem die ersten Goodies gewonnen werden konnten.

Samsung Angry Birds All Star Final - Austria

Die Mission:

Samsung Angry Birds All Star Final - Extra Prizes

Unter dem Motto „London Is Your Playground“ haben uns die Veranstalter durch die ganze Stadt gescheucht und neben den eigentlichen Final-Spielen auch auf die Jagd nach Schweinen, Vögeln und goldenen Eiern geschickt. Außerdem gab es Extra Punkte zu gewinnen, wenn am Ende des Tages Fotos von 5 typischen Londoner Objekten präsentiert werden konnten: Eine rote Telefonzelle, ein roter Bus, ein Pub, ein U-Bahn-Logo und eine Tasse Tee – und auf jedem Foto musste das komplette Länder-Team ebenfalls zu sehen sein.

Samsung Angry Birds All Star Final - Das Österreich-Team

Pro Spielort dürfen 2 Spieler aus einem Team spielen, die sowohl gemeinsam für das Team als auch später für die Einzelwertung um Punkte kämpfen. Dabei ist es unwesentlich ob das Level erfolgreich abgeschlossen wurde oder nicht, ausschlaggebend ist die erzielte Punktzahl vor dem Ende des Spiels.

Tag 2 – Der Wahnsinn beginnt:

Samsung Angry All Star Final - Team Austria

Am nächsten Tag ging es dann um Punkt 9 Uhr los: Das Team Österreich ist gemeinsam mit Slowenien und Frankreich in einem Bus gefahren und hat somit, wenn auch gegeneinander, teilweise zusammen gearbeitet. Unser Host Tia hat uns schon im Bus so richtig aufgestachelt und die Siegeslust geweckt 😀

Busfahrer Matt hat ebenfalls seinen Teil beigetragen und hat uns teilweise unter Missachtung von Verkehrsregeln (Psst…) schnell und sicher (und vor allem vor den anderen Teams!) an die einzelnen Destinationen gebracht.

Hier seht ihr unseren Weg quer durch London auf der Karte:


Samsung Angry Birds All Star Final in London auf einer größeren Karte anzeigen

Unser erstes Ziel, die Royal Albert Hall, hat uns gleich am Anfang die volle Kondition abgefordert: Das gesamte Team stürmte aus dem Bus und wir rannten wie wahnsinnig mehrere Male um die komplette Halle herum, um den für uns vorgesehenen offenen Eingang (eine kleine Hintertür) zu finden. Völlig ausgepowert und nach mehreren Klopfversuchen an den diversen Eingängen fanden wir dann endlich hinein.

Samsung Angry Birds All Star Final - Royal Albert Hall

Hier wurde dann in einem relativ großen Raum im Untergeschoss gespielt und das österreichische Team hat sich ganz zu Anfang sehr gut geschlagen und den Highscore abgeräumt. Abschließend haben wir dann alle Stofffiguren eingesammelt (wovon es in allen Destinationen jede Menge gab) und das erste Gruppenfoto von unserem Host schießen lassen.

London Eye

Samsung Angry Birds All Star Final - London Eye

Als nächstes Ziel wurde das weltbekannte Riesenrad London Eye angesteuert – hier galt es allerdings nicht zu spielen, sondern ein verstecktes Schwein (Bad Pig) zu finden. Während wir anfangs noch von einer Stofffigur ausgingen, wurden wir davon das erste Mal überrascht,dass es sich bei den Figuren um Menschen aus Fleisch und Blut handelt und diese uns auch gerne einmal davon laufen. 😉

Also rannten wir wieder einmal (die Kondition kam mittlerweile zurück) dem Schwein hinterher, hielten es fest, und schossen das erste wichtige „Verhaftungsfoto“. 😉

Korean Culture Center

Samsung Angry Birds All Star Final - Korean Culture Center

Bei der nächsten Destination, dem Korean Culture Center, direkt neben dem Trafalga Square, haben wir uns entschlossen, erst einmal unsere geforderten Fotos der Londoner Gegenstände zu schießen. Also hingen wir uns an einen Bus, stopften uns in eine Telefonzelle, kletterten auf den Eingang zur U-Bahn und baten in einem Pub um ein Tee-Service – alles kein Problem, und nach wenigen Minuten waren die Fotos im Kasten 😉

Samsung Angry Birds Final - Group Austria

Im Korean Culture Center stand dann wieder eine Runde Angry Birds auf dem Programm. Auch hier lief es für das österreichische Team nach Plan und es konnten von beiden Spielern hohe Punktzahlen erreicht werden. Zum Schluss gab es wieder das obligatorische Gruppenfoto:

Samsung Angry Birds All Star Final - Korean Culture Center

Trafalga Square

Samsung Angry Birds All Star Final - Trafalga Square

Am direkt daneben gelegenen Trafalga Square galt es, nach dem Bonus bzw. dem Goldenen Ei zu suchen. Also teilten wir unsere Gruppe auf und rannten verteilt über den großen Platz. Nach kurzer Zeit war das Ei, wieder in menschlicher Form, gefunden und wir konnten unser wichtiges Gruppenfoto schießen 😉

Piccadilly Circus

Samsung Angry Birds All Star Final - Piccadilly Circus

Als nächstes ging es zum berühmten Piccadilly Circus – dem Times Square Londons – und es galt die Vorgabe ein Schwein und einen Vogel und – eventuell! – ein goldenes Ei zu finden. Während wir die beiden lebenden Figuren nach kurzer Zeit finden und fangen konnten (sie versuchten erfolglos in die U-Bahn zu flüchten :-D), war das goldene Ei nicht ganz so leicht zu finden…

Samsung Angry Birds All Star Final - Piccadilly Circus

Doch auf einmal sahen wir es auf der großen Werbewand über uns: Das geschätzt 5 Meter große Ei wurde für wenige Sekunden eingeblendet und noch bevor wir unser Gruppenfoto schießen konnten verschwand es auch schon wieder. Nach knapp 5 Minuten, wir wollten schon aufgeben, tauchte es dann aber plötzlich wieder auf und wir konnten schnell unser so wichtiges Foto schießen 🙂

Samsung Angry Birds All Star Final - Piccadilly Circus

British Museum

Danach ging es weiter zum British Museum, wo wieder einmal gespielt werden durfte. Im riesigen Untergeschoss des Museums waren die beiden Bildschirme aufgebaut und wir trafen auf eine ganze Meute der gegnerischen Teams und hatten dadurch eine etwas längere Wartezeit – doch natürlich kann man es sich auch bequem machen 😉

Samsung Angry Birds All Star Final - British Museum

Auch hier lief es für das österreichische Team wie am Schnürchen, obwohl die gegnerischen Teams diverse Manipulationsversuche gestartet haben und mit allen Tricks gearbeitet haben, konnten viele Punkte erzielt werden – auch wenn einige andere Länder mit mehr nach Hause gingen. Doch daraus hatten die Österreicher gelernt und vor dem nächsten Spiel ebenfalls das Galaxy S3 gezückt und das Level vorher im Kleinformat geübt.

Samsung Angry Birds All Star Final - Galaxy S3

Tower Bridge

Samsung Angry Birds All Star Final - Tower Bridge Team

Die letzte Destination auf dem Weg zum Finale war die berühmte Londoner Tower Bridge. Mit dem Lift ging es rauf in eine der oberen Etagen und dort wurde dann gespielt. Leider lief es hier, trotz Übung am S3, nicht ganz so gut und der fast schon sicher geglaubte Vorsprung schmolz zusammen. Da der Raum recht klein dimensioniert war, lag dies aber auch an technischen Problemen.

Samsung Angry Birds All Star Final - Tower Bridge Game

Doch als letzten Bonus haben wir auch hier wieder einen Vogel gefunden und ihn natürlich sofort auf einem Foto verewigt. Zu guter letzt gab es dann noch das obligatorische Gruppenfoto und dann mussten wir schnell weiter um Punkt 18 Uhr pünktlich im Ziel anzukommen.

Samsung Angry Birds All Star Final - Tower Bridge Team

Das Ziel: Samsung Experience Store & The Cow Restaurant

Samsung Angry Birds All Star Final - Samsung Store

Da wir nur wenige Minuten vor Ablauf der Frist im Westfield Einkaufscenter eintrafen, gab es hier noch einmal einen kleinen Endspurt. Im Samsung Experience Store, quasi der Zielflagge, sammelten wir uns dann zusammen und trafen wieder auf die Teams der anderen Länder. Die Teilnehmer konnten aber auch nach Ende des eigentlichen Finales nicht genug bekommen und spielten einfach im Store weiter 😉

Samsung Angry Birds All Star Final - Spiel im Samsung Store

Nachdem alle Teams eingetroffen sind, ging es dann weiter in das Restaurant „The Cow“ – wo unsere Fotos ausgewertet wurden und wir uns nach dem anstrengenden Tag stärken konnten.

Siegerehrung & Promi-Finale

Samsung Angry Birds All Star Final

Nach der Stärkung ging es dann zum großen Finale in das Westfield Einkaufscenter, wo eine riesige Fläche für uns reserviert war und von den Besuchern gut eingesehen werden konnte – da kam schon ein bißchen VIP-Feeling auf 😉 Die Auf der Bühne stattfindende Show wurde von Lisa Snowdon moderiert und es gab einige britische Promis (deren Namen ich allerdings vergessen habe) die gegen die Gewinner Angry Birds spielten. Der Auftritt von Show-Act Alexis rundete das ganze ab. Außerdem wurden hier die Gewinner gekürt und mit 1.000 Euro pro Person belohnt!

Und hier also die Liste der Sieger – leider hat es das österreichische Team nicht in die Top3 geschafft.

Gruppenwertung:

Samsung Angry Birds All Star Final - Gruppenwertung

1. Platz: Rumänien

2. Platz: Griechenland

3. Platz: Serbien

Einzelwertung:

Samsung Angry Birds All Star Final - Einzelwertung

1. Platz: Deutschland

2. Platz: Rumänien

3. Platz: Slowenien

Abschließend möchte ich einfach nur sagen, dass Ich und alle anderen Teilnehmer diesen Tag in London wohl nie vergessen werden! Gratulation an die Jungs & Mädels von Samsung, die ein unglaubliches Event auf die Beine gestellt haben, das ihnen wohl einige schlaflose Nächte bereitet haben dürfte. Vielen Dank auch für die wirklich tolle Zeit an das österreichische Team Christian, Josef & Laurent sowie an Thu Yen von Samsung (die das ganze Event quasi erfunden hat) und Andreas von Puls4! Und falls unsere heimlichen Helfer mitlesen sollten: Vielen Dank auch an unseren tollen Host Tia und dem „besten Busfahrer der Welt“ Matt 😉

Und Pssst… im nächsten Jahr soll die Meisterschaft mit Angry Birds Space oder Bad Piggies fortgesetzt werden – also wer dabei sein will, sollte jetzt schon einmal auf seinem Samsung Smart TV üben 😉

Und hier gibt es noch sehr viel mehr Fotos vom Event:

» Galerie: Samsung Angry Birds All Star Final in London


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter: